Salz, das weiße Gold

„Damit wir auch heute wieder jene Urkraft spüren können, die über die Jahrtausende mit dem Essen auf den Teller kam, haben wir weltweit nach den letzten naturbelassenen Salzen gesucht - und Aufsehenerregendes entdeckt. Fündig wurden wir in einem 3000 m hoch gelegenen Tal in den Anden, in den Hügeln des nördlichen Pakistans, im ehemaligen Persien, aber auch in vielen Gebirgen Europas. Jedes dieser Salze schmeckt einzigartig und unverwechselbar. Denn in jedem setzten sich die Mineralien und Spurenelemente anders zusammen. Unser AlpenKönigsSalz etwa hat einen einmalig hohen Eisenanteil. Es wird in Österreich gefördert, nur 50 km vom ältesten bezeugten Salzbergwerk der Welt entfernt.

  • Steinsalz ist Meersalz aus dem Urmeer
  • Steinsalz ist mehr als 250 Millionen Jahre als
  • Steinsalz enthält alle 84 lebenswichtigen Elemente
  • Ortsnamen mit den Bestandteilen "Salz" oder "Hall"(=Salz) deuten auf Salzabbau hin
    Salzburg, Bad Salzuflen, Hallstadt, Hallein, Bad Reichenhall
  • Steinsalz enthält Schwingungsenergie der Lichtquanten der Urzeit
  • Salzlagerstätten in Deutschland findet man in Niedersachen und im Berchtesgadener Land

Wann genau Salz erstmals von unseren Vorfahren entdeckt und abgebaut wurde, ist historisch nicht zuverlässig überliefert. Sicher ist jedoch, dass es die Menschen von da an mit wertvollen Spurenelementen und Mineralien versorgt hat.

Von der Antike bis hinein ins 19. Jahrhundert, war Salz von hohem materiellen Wert, so dass es auch als "weisses Gold" bezeichnet wurde. Es galt lange Zeit auch als Zahlungsmittel.

Halit Salz
Halit Salz gilt als der Diamant unter den Steinsalzen. Die Kristallgitterstruktur verläuft in senkrecht und waagrechten Linien. Es erscheint glasklar, farblos und bricht würfelartig ab. Es hat eine perfekte Anordnung der Kristallgitterstruktur. In seiner reinsten Form ist es glasklar, farblos und bricht kubisch ab, da das Kristallgitter in senkrechten und waagrechten Linien verläuft.
Im Mittelalter war Halit Salz so wertvoll, dass e nur den Adeligen vorbehalten war und sogar mit Gold aufgewogen wurde. Ein Kilo Halit Salz genau so wie Wert, wie ein Kilo Gold, wodurch die Bezeichnung weißes Gold entstand. 
In beinahe jedem Salzstock der Erde ist Halit Salz vorhanden. Die besten kommen jedoch aus den Salt Ranges der pakistanischen Provinz Punjab in der die größten und reinsten Vorkommen von Halit Salz sind.
Halit Salz ist aromatisch und mild salzig im Geschmack, deshalb ist es sowohl zum Kochen als auch zum Nachwürzen.

Halit Salz findet Verwendung bei:
Carpaccio, Tartar, Leber, Geflügelleber, Fondue, Raclette, Feiner Speck, Buttergemüse, Avocado, Gartenbohnen, Karotten, Spargel, grüner Spargel, Tomatensalat, Tomaten mit Mozzarella, Büffelmozzarella, gebratenen Steinpilzen, Pfifferlingen,

 

Himalaya Salz
Himalaya Salz ist das bekannteste unter den Natursalzen und wurde durch Peter Fereirra (Peter Druf) und das Buch „ Wasser und Salz“ vor mehr als 25 Jahren unter dem Namen Himalaya Salz im europäischen Raum bekannt.
Wichtig in diesem Zusammenhang ist jedoch die Tatsache, dass das sog. Himalaya Salz nicht aus dem eigentlichen Himalaya Gebirge abgebaut wird, sondern vielmehr aus dem Norden der Provinz Punjab in Pakistan stammt. Obwohl der Sakeser mit seinen 1522 m zum Bergsystem des Himalaya gezählt werden kann, entschied das OLG Hamm, dass der Name Himalaya Salz die Gefahr einer Irreführung birgt.
Ob nun Himalaya Salz oder Punjab Salz, wichtig ist dass dieses meist orange Salz aus Pakistan ein Steinsalz von bester Qualität ist. Und diese Qualität, der von uns angebotenen Salze, ist nach HACCP  selbstverständlich durch deutsche Institute gesichert. 
Himalaya Salz ist sehr vielseitig im Spektrum der Anwendungsmöglichkeiten und reicht vom Speisesalz über Badesalz bis hin zum Baustoff Salz.

Verwenden wir das Himalaya Salz zum Kochen, eignet sich dieses geschmacklich milde Salz für:
Fisch, Gewürzbutter, Kräuterbutter, Kalb, Tafelspitz, Huhn, Ente, Gans Lamm, Pell-/Folienkartoffeln, Gemüse, Carpaccio, Salate, Blattsalate, Gemüsesalate, Tomaten, Bruschetta, Sommersalate mit Früchten, Buttergemüse, Karamell, Karamelleis

Natursalz wurde von Heilkundigen wie z.B. Hildegard von Bingen als wichtiger Bestandteil des Behandlungskonzepts eingesetzt. Bis heute wird in Heilbädern den Patienten Solekuren verordnet. In Bezug auf  die Erhaltung der Gesundheit empfahl bereits der Isam im Al-Kafi, Band 6, jeweils vor und nach einer Mahlzeit Salz einzunehmen.

Weitere Informationen zu Gesundheitsaspekten im Zusammenhang mit Steinsalz, folgen in den nächsten Tagen.

Informationen zu Beauty Anwendungen mit Hilfe von Steinsalz Produkten folgt in den nächsten Tagen.