Frisch gefiltertes Trinkwasser...

ist nachhaltig und schont die Natur
Weil es maximal ressourcensparend in unser Trinkglas fließt. Lange Transportwege von Wasserflaschen sowie Leergut vom Abfüllort zum Supermarkt entfallen und auch die Einkaufsfahrt zum Supermarkt entfällt. Auch der erhöhte Energieaufwand zur Reinigung des Leergutes bei Mehrwegflaschen entfällt.
Wer sich für gefiltertes Trinkwasser entscheidet, trinkt regional und trägt damit einen wichtigen Beitrag dazu bei, nachhaltig zu handeln. Denn durch dieses Verbraucherverhalten schützen Sie jene Regionen, die von Lebensmittelkonzernen wegen ihrer Grundwasservorkommen ausgebeutet werden.
Gefiltertes Trinkwasser reduziert das Aufkommen von Kunststoff enorm, wenn bisher üblicherweise Mineralwasser aus Kunststoff-Flaschen (PET oder Einweg) konsumiert wurde.

ist günstig und hilft sparen
Im Vergleich zu gekauftem Mineralwasser, als Alternative zu kontrolliert abgefülltem Trinkwasser, kostet gefiltertes Trinkwasser etwa 4 Cent (inkl. Aufwand für Filtermedien). Hingegen schlägt ein günstiges Mineralwasser mit ca. 30 Cent pro Liter zu Buche. Das entspricht einer Ersparnis von 87%.
Auf den Jahresbedarf an reinem Trinkwasser einer vier Köpfigen Familie (ca. 2000 Liter) bedeutet das eine Ersparnis von 520 Euro bei günstigem Mineralwasser. Sage und schreibe 1.520 Euro wandern ins Sparschwein, wenn ein Markenmineralwasser (ca. 80 Cent je Liter) angenommen wird. Zwei Personen dürfen sich immerhin auch über eine Ersparnis zwischen 260 und 760 Euro freuen.
Und das ist noch nicht alles.
Denn gefiltertes Wasser steht Ihnen in gleicher Güte und zum gleich günstigen Preis zum Kochen, zum Bereiten von Tee und Kaffee, zum Tränken Ihrer Haustiere und natürlich zum Waschen von Obst und Gemüse zur Verfügung. Abhängig von der Filtrationsart, eignet sich dieses sogar zur Zubereitung von Babynahrung.